Mitgliederinfo / Sept. 2017

                                                                                                                      Essen,29.08.2017

Liebe Tennisfreunde,

in der heutigen schnelllebigen Zeit wirken tagtäglich immer wieder neue Eindrücke auf unser Leben ein, sodass wir uns nach ein, zwei Monaten kaum noch genau an einzelne Details, die mal gesagt wurden oder über die abgestimmt worden ist, erinnern können.

Das darf aber nicht dazu führen, dass ganz bestimmte feststehende Dinge bewusst oder unbewusst von einigen Mitgliedern so in unsere Vereinswelt getragen werden, dass unter den übrigen Mitgliedern Unruhe entsteht.

Deshalb sieht sich der Vorstand aus gegebenem Anlass dazu gezwungen, heute nochmals ganz deutlich und in aller Form zu bestimmten Dingen Stellung zu nehmen.

  1. Die Finanzsituation unseres Vereins stellt sich durch Einsparungen bedingt zurzeit so gut dar, dass wir für das kommende Jahr eine Beitragsreduzierung vornehmen wollen. Über die endgültige Höhe unseres Vorschlages soll durch Euch in der kommenden Jahreshauptversammlung abgestimmt werden.
  2. Der auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 07.12.2016 sicherheitshalber beschlossener Antrag an die Stadt Essen auf diesjährige vorzeitige Kündigung der Tennisanlage ist durch die mit der Stadt im Frühjahr dieses Jahres geschlossene Vertragsvereinbarung hinfällig geworden. Der Antrag ist dadurch null und nichtig.
  3. Die Frage, wie geht es mit unserem Verein zukünftig weiter, kann zum jetzigen Zeitpunkt so erklärt werden.

Wir werden auf jeden Fall, auch über das Ende des Jahres 2019 hinaus, auf unserer Anlage bleiben, um unserem Tennissport nachgehen zu können. Weder die Stadt Essen, noch die TIG haben die Absicht, den dann zeitlich auslaufenden Vertrag zu kündigen.

Darüber hinaus besteht nach wie vor die Zusage, dass wir als TIG zur MTG Horst als Abteilung überwechseln werden.

Auch die Zusage, dass die Aufnahmegebühr und ein Jahresbeitrag für den Hauptverein der MTG für Nichtmitglieder kostenlos sind, bleibt bestehen.

Ob allerdings der Übergang im nächsten oder erst im übernächsten Jahr erfolgen wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab, über die im Augenblick noch verhandelt wird.

Zum gegebenen Zeitpunkt werden wir uns rechtzeitig an Euch wenden, um Euch in einer Mitgliederversammlung abstimmen zu lassen, ob wir zur MTG gehen wollen oder nicht.

 

Für noch offene Fragen stehe ich Euch gerne persönlich zur Verfügung.

 

Der Vorstand

Franz Sagurna

1. Vorsitzender